Archiv­bild: MAN SL200 in Alte­na

Uns ist auf­ge­fal­len, dass wir schon lan­ge kein Archiv­bild mehr gezeigt haben. Pas­send zur Jah­res­zeit ein Foto mit „Bib­ber-Fak­tor” aus der Burg­stadt Alte­na in den 80er Jah­ren.

Bis zur Grün­dung der Mär­ki­schen Ver­kehrs­ge­sell­schaft im Jah­re 1975 war Alte­na gleich­zei­ti­ges Vekehrs­ge­biet der Kreis Alte­na­er Eisen­bahn, Kraft­ver­kehr Mark-Sauer­land und der Iser­loh­ner Kreis­bahn, wel­che die Stadt­li­ni­en betrieb. Aus der IKB-Linie 4 vom Hegen­schei­der Weg zum Brei­ten­ha­gen ent­stand die durchgehe­n­de MVG-Linie 33, die fort­an durch das Tal der Net­te, über Ihmert bis Hemer Amt ver­kehr­te.

Der im Betriebs­hof Iser­lohn Cal­le behei­ma­te­te MVG-Wagen 338 setzt gera­de in Alte­na als 33 zum Hegen­schei­der Weg ein und lässt die frie­ren­den Markt­be­su­cher am Mar­ka­ner ein­stei­gen.
Der am 28.06.1979 gelie­fer­te MAN SL 200 war zunächst mit einer Voith-Auto­ma­tik aus­ge­stat­tet, die­ser Getrie­be­typ führ­te jedoch zu einem recht hohen Kraft­stoff­ver­brauch. Um im Betrieb spar­sa­mer unter­wegs zu sein, bau­te man diver­se Fahr­zeu­ge auf 5-Gang-Schalt­ge­trie­be um, so auch den zu sehen­den Wagen 338.

Auch gut 30 Jah­re spä­ter ist die­ser Bereich noch nahe­zu unver­än­dert, noch immer fährt die Linie 33 vom Hegen­schei­der Weg nach Hemer (jetzt zum ZOB), aller­dings sind jetzt die der­zeit modern­sten Mer­ce­des-Omni­bus­se mit Euro 6-Moto­ren dort unter­wegs.

Mit dem Tages­ticket Preis­stu­fe 4 kann man für 8,90 € einen gan­zen Tag durch den kom­plet­ten Mär­ki­schen Kreis fah­ren, wie wäre es also ein­mal mit einem umwelt­freund­li­chen Aus­flug mit dem MVG-Omni­bus?

Fahr­plä­ne gibts hier: www.mvg-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.